Direkt zum Inhalt

Weihnacht

Dieser Duft führt dich in die Magie der Heiligen Nacht. Er lässt dich die Liebe, den Frieden, das Licht und die Freude spüren.

Zutaten: Alant, Johanniskraut, Kardamom, Myrrhe, Rose, Süßgras, Tanne, Weihrauch, Zimtrinde

Glas 60 ml








































Normaler Preis €8,90

inkl. MwSt.

Was bedeutet... Weihnacht?

Warum feiern wir Weihnachten?

Weihnachten ist ein christlicher Feiertag, der die Geburt Jesu Christi feiert. Gemäß der christlichen Überlieferung wurde Jesus in Bethlehem in einem Stall geboren, da für ihn und seine Eltern kein Platz in der Herberge war. Die biblische Erzählung berichtet, dass Engel den Hirten auf den Feldern die Geburt ankündigten und dass drei Weise aus dem Morgenland kamen, um dem neugeborenen Jesus Geschenke zu bringen.

Obwohl Weihnachten ursprünglich ein religiöses Fest war, wird es heute von vielen Menschen auf der ganzen Welt gefeiert, unabhängig von ihrem religiösen Glauben. Viele Traditionen, die mit Weihnachten verbunden sind, wie das Schmücken eines Baumes, das Austauschen von Geschenken und das Singen von Weihnachtsliedern, haben eine lange Geschichte und sind ein wichtiger Teil der Feierlichkeiten.

Ungeachtet der eigenen persönlichen religiösen Traditionen wird die Zeit um Weihnachten gerne zur Einkehr, zur Schau nach Innen und für den Kontakt mit sich und wichtigen Personen im eigenen Leben genutzt.

Kälte und Dunkelheit laden ein, Wärme und Licht im Inneren und der Gemeinschaft zu suchen. Das Datum um die Wintersonnwende trägt zudem eine ganz eigene Symbolik des Neuanfangs und unserer Verbundenheit und Abhängigkeit mit und von den Rhythmen der Natur.

Achtung! Räucherwirkung bedeutet nicht medizinische Wirkung. Hierzu wendest Du Dich bitte an einen qualifizierten Arzt oder Heilpraktiker.

Deep Dive

Was bedeutet Deep Dive?

Wenn Du Dich näher und tiefer mit den Themen auseinandersetzen, tiefer eintauchen, willst, findest Du im Deep Dive Inspirationen dazu.

Manchmal geht es darum die Bedeutung des Themas in Dir, für Dein Leben und Er-Leben, zu beleuchten. Manchmal gibt es Fragen und Affirmationen/Suggestionen mit denen Du arbeiten und meditieren kannst.

Manchmal geht es um die Bedeutung in verschiedenen Kulturen. Lass Dich überraschen und tiefer ins Thema führen.

Deep Dive 1

Welche Feste werden und wurden noch zur oder um die Wintersonnwende gefeiert?

Die Wintersonnwende ist der Tag, an dem die Nacht am längsten und der Tag am kürzesten ist. Dieser Tag fällt auf den 21. oder 22. Dezember und wurde in vielen Kulturen als wichtiger Wendepunkt im Jahreskreislauf gefeiert. Hier sind einige Beispiele für Feste, die zur Wintersonnwende gefeiert werden oder wurden, bitte entschuldige falls sich hier kleinere Fehler eingeschlichen haben:

Julfest: Ein germanisches Fest, das die Rückkehr des Lichts feiert und oft mit dem Weihnachtsfest verwechselt wird.

Yule: Ein altes nordisches Fest, das die Wiedergeburt des Sonnengottes feiert und auch mit dem Weihnachtsfest verbunden ist.

Dongzhi: Ein chinesisches Fest, das die Rückkehr des Lichts und die Wintersonnenwende feiert.

Inti Raymi: Ein peruanisches Fest, das die Sonne und die Wintersonnenwende feiert.

Soyalangwul: Ein Hopi-Indianer-Fest, das die Wiedergeburt der Sonne und die Erneuerung des Lebens feiert.

Saturnalien: Ein römisches Fest, das zu Ehren des Gottes Saturn gefeiert wurde. Es fand vom 17. bis zum 23. Dezember statt und war ein Fest der Freude, des Feierns und der Geschenke.

Sankthans: Ein skandinavisches Fest, das am 21. Dezember gefeiert wird und die Wintersonnenwende markiert. Es beinhaltet das Anzünden von Feuern und das Singen von Liedern.

Deygān: Ein persisches Fest, das die Wintersonnenwende feiert und die Rückkehr des Lichts und des Frühlings symbolisiert.

Makara Sankranti: Ein indisches Fest, das am 14. Januar gefeiert wird und die Wintersonnenwende markiert. Es beinhaltet das Fliegenlassen von Drachen und das Essen von Süßigkeiten.

Lohri: Ein nordindisches Fest, das am 13. Januar gefeiert wird und die Wintersonnenwende markiert. Es beinhaltet das Verbrennen von Holzfeuern.

Karachun: Ein slawisches Fest, das die längste Nacht des Jahres feiert und die Rückkehr des Lichts und des Lebens symbolisiert.

Shab-e Yalda: Ein persisches Fest, das die längste Nacht des Jahres feiert und die Geburt des Lichts symbolisiert. Es wird oft mit dem Essen von Granatapfel und Wassermelone, das Anzünden von Kerzen und Lesungen von Poesie gefeiert.

Sviatki: Ein orthodoxes Fest, das in Russland und der Ukraine gefeiert wird.

Deep Dive 2

Welche Fragen kann ich mir zu Weihnachten stellen, um persönlich gestärkt ins neue Jahr zu starten?

Wofür bin ich dankbar in meinem Leben?

Was sind meine wichtigsten Werte und wie kann ich sicherstellen, dass ich sie im kommenden Jahr in meinem Leben und meinen Entscheidungen berücksichtige?

Welche Dinge habe ich im vergangenen Jahr erreicht, auf die ich stolz bin, und was kann ich tun, um dieses Gefühl von Stolz und Erfolg im kommenden Jahr zu wiederholen?

Welche Dinge haben mich im vergangenen Jahr belastet oder gestresst, und wie kann ich sicherstellen, dass ich im kommenden Jahr besser damit umgehen kann?

Wie kann ich meine Beziehungen zu wichtigen Menschen in meinem Leben im kommenden Jahr stärken und vertiefen?

Welche Gewohnheiten oder Verhaltensweisen habe ich im vergangenen Jahr entwickelt, die mich positiv beeinflusst haben, und wie kann ich sie im kommenden Jahr weiter fördern und ausbauen?

Was sind einige Ziele oder Träume, die ich für das kommende Jahr habe, und wie kann ich einfache, aber konkrete Schritte unternehmen sie umzusetzen?

Deep Dive 3

Mit welchen kleinen Ritualen kann ich Weihnachten noch schöner machen?

Es gibt viele kleine Rituale, die dazu beitragen können, Weihnachten noch schöner zu gestalten. Hier sind einige Ideen:

Adventskalender: Ein Adventskalender kann eine tolle Möglichkeit sein, die Vorfreude auf Weihnachten zu steigern. Man kann entweder einen gekauften Adventskalender verwenden oder einen selbst gestalten.

Weihnachtsbäckerei: Zusammen Weihnachtsplätzchen backen und dabei gemütlich plaudern kann eine schöne Tradition sein.

Weihnachtslieder singen: Ein gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern kann eine tolle Atmosphäre schaffen und die Vorfreude auf das Fest steigern.

Weihnachtskarten schreiben: Eine traditionelle Art, um Freunden und Verwandten zu zeigen, dass man an sie denkt, ist das Schreiben von Weihnachtskarten.

Geschenke selbst verpacken: Statt Geschenke in den üblichen Weihnachtspapieren zu verpacken, kann man sie auch mit selbst gemachtem Papier oder Schleifen schmücken.

Weihnachtsfilm schauen: Ein gemeinsamer Filmabend mit der Familie kann eine schöne Möglichkeit sein, um in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Weihnachtsdekoration basteln: Gemeinsam eine Weihnachtsdekoration zu basteln, kann ein spaßiger und kreativer Weg sein, um in Weihnachtsstimmung zu kommen.


Mit welchen spirituellen Ritualen kann ich Weihnachten noch schöner gestalten?

Kerzen anzünden und Räuchern: Eine Kerze anzünden, um das Licht von Jesus Christus zu symbolisieren, kann eine wunderbare Möglichkeit sein, um in eine spirituelle Stimmung zu kommen.

Weihnachtsandacht: Eine gemeinsame Andacht oder eine besinnliche Zeit der Stille kann eine Möglichkeit sein, um sich auf die Bedeutung von Weihnachten zu konzentrieren.

Bibellesen: Das Lesen von Weihnachtsgeschichten aus der Bibel kann eine wunderbare Möglichkeit sein, um die Bedeutung von Weihnachten zu verstehen und zu schätzen.

Gebete sprechen: Das gemeinsame Sprechen von Gebeten kann eine Möglichkeit sein, um sich mit Gott zu verbinden und um seinen Segen zu bitten.

Gemeinschaftserlebnis: Eine gemeinsame Teilnahme an einem Gottesdienst oder einer Andacht kann eine wunderbare Möglichkeit sein, um die Bedeutung von Weihnachten zu feiern und sich mit anderen Menschen zu verbinden.

Mit solchen spirituellen Ritualen kann man Weihnachten noch tiefgründiger und bedeutungsvoller gestalten.